Artefakt

Eine interaktive Anwendung

Bei diesem Projekt beschäftigte ich mich mit der Entwicklung einer interaktiven Anwendung in Unity, in der ein authentisches, digitales Abbild eines ausgewählten Objekts aus der realen Welt inszeniert werden sollte. Meine Aufgaben erstreckten sich von der Konzeption, der Gestaltung und Programmierung der Anwendung bis hin zur 3D-Modellierung und Texturierung der Objekte.

Angefertigte Zeichnung mit Maßen vom realen Objekt zum anschließendem Nachbau in 3D

Das ausgewählte Objekt ist ein Nachbau einer englischen Briefwaage, die einen wichtigen Zeitpunkt in der Geshichte markiert: Der britische Postminister Rowland Hill leitete 1840 die Reform der Royal Mail ein, indem er das Preismodell durch eine Gewichtsstaffelung vereinfachte. So schuf er die Notwendigkeit, das Gewicht eines Briefes zu bestimmen. Mit der Reform wurden auch die ersten selbstklebenden Briefmarken veröffentlicht. In der Anwendung lässt sich die Funktionalität dieser Waage erforschen. Mit den fünf Gewichte können Postkarten und Briefe gewogen werden. Außerdem war es mir wichtig, dass der historische Bezug durch jeweilige Objekte mit in die Anwendung einfließt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

SOSE 2017, 4. Semester

Claudia Machnik

Als Designerin entwickle ich durchdachte Designlösungen für nachhaltige Unternehmen und Selbstständige, die die Welt ein kleines Stückchen besser machen wollen. Gutes Design fällt auf und bleibt im Kopf!